Artist Deutsch Ebook

MUCHA IN CHINA: Eine atemberaubend schöne Mucha-Ausstellung in Shanghai

Ausstellung: Mucha

Datum: 30. März bis 21. Juli 2019

Museum: Das Pearl Art Museum in Shanghai, China

Der untenstehende Text ist ein Auszug aus dem Buch Alfons Mucha von Patrick Bade und Victoria Charles, herausgegeben von Parkstone International.

Die üppige Theatralik des zentraleuropäischen Barock mit seinem prächtigen, mit vielen Rundungen versehenen und von der Natur inspirierten Dekor regte ohne Zweifel Muchas Fantasie an und nährte seine dauerhafte Vorliebe für „Glocken und Gerüche“ sowie religiöse Gegenstände. Auf dem Höhepunkt seines Ruhmes beschrieb jemand sein Atelier als„… eine säkulare Kapelle … hier und dort stehen Trennwände, bei denen es sich gut um Beichtstühle handeln könnte; und die ganze Zeit brennt Weihrauch. Es erinnert mehr an die Kapelle eines orientalischen Mönchs als an ein Atelier.„

Mucha-1
Mucha in seinem Atelier in der rue du. Val-de-Grâce, um 1898.
mucha-2
Studie für Der Mond, 1902. Stift und Studie für den Abendstern 1902.
 Stift, Tuschezeichnung und Aquarell, 56 x 21 cm. The Mucha Trust Collection.

Während er seinen Lebensunterhalt als Schreiber bestritt, ging Mucha in der Freizeit seinen künstlerischen Neigungen nach. Im Jahr 1877 stellte er seine autodidaktischen Errungenschaften zusammen und bewarb sich bei der Kunstakademie in Prag, allerdings ohne Erfolg. Nach zwei weiteren Jahren als Staatsbediensteter wurde er entlassen, weil er nach dem Bericht seines Sohnes Jiri eine malerische Zigeunerfamilie porträtierte anstatt ihre Daten aufzunehmen.

mucha-3
Studie für den Polarstern 1902 und Studie für Der Morgenstern, 1902.
Stift, Tuschezeichnung und Aquarell, 56 x 21 cm. The Mucha Trust Collection.

Im Jahr 1879 sah er in einer Wiener Zeitung eine Anzeige der Bühnenbilder für Theater anfertigenden Wiener Firma Kautsky-Brioschi- Burghardt, die Gestalter und Kunsthandwerker suchte. Mucha reichte erfolgreich einige Arbeiten ein, und man bot ihm eine Stelle an. Auf einen Landjungen, der bis dahin nicht weiter als bis in das zwar malerische, aber immer noch provinzielle Prag gelangt war, muss Wien beeindruckend prächtig gewirkt haben.

mucha-exhibition
Ausstellungsplakat im Pearl Art Museum

Die Stadt hatte gerade erst die nach Haussmanns Paris umfassendste städtische Neugestaltung des 19. Jahrhunderts hinter sich gebracht. Jedes der öffentlichen Gebäude an der Ringstraße, die die alten, die mittelalterliche Stadtmitte umschließenden Wälle ersetzt hatte, war in einem für den jeweiligen Zweck für angemessen gehaltenen historischen Stil erbaut.

mucha-4
Gismoda, 1894. Farblithografie, 216 x 74,2 cm
und Druckerei Cassan Fils, 1896. Farblithografie, 174,7 x 68,4 cm.
Mucha Museum, Prag.

Das Resultat war ein grandioser architektonischer Maskenball. Der Jugendstil, zu dessen herausragenden Vertretern Mucha später gehören sollte, war eine direkte Reaktion auf diesen pompösen Zuckerbäcker- Historismus. Zunächst jedoch stand Mucha unter dem Einfluss der auffälligen und dekorativen Kunst von Hans Makart, des erfolgreichsten Wiener Malers der Ringstraßenperiode.

Bund_à_Shanghaï
Der Bund, Shanghai

Um einen besseren Einblick in Alfons Mucha zu erhalten, setzen Sie dieses spannende Abenteuer fort, indem Sie auf AmazonUS, Itune, Kobo, Ciando, Bokus, Google, Amazon Germany, Ceebo(MediaControl), TolinoMedia, OpenPublishing, Thalia, eBook.de, Hugendubel.de, Ebook Gallery, Parkstone klicken.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.