Dalí – Von Drachen und Regenbögen

Der Surrealismus ist eine der interessantesten Kunstströmungen des 20. Jahrhunderts. Keine Frage, dass der spanische Maler Salvador Dalí der wohl bekannteste und erfolgreichste unter den Surrealisten ist.

Die Werke Dalís erschließen sich dem Betrachter jedoch, wenn überhaupt, erst auf den zweiten oder dritten Blick. Die zahlreichen rätselhaften Symbole, die sich zusammen mit phantastischen Wesen in traumartigen Welten versammeln, lassen häufig nur Mutmaßungen über deren Bedeutungen zu.

Ob nun ein strahlender Regenbogen, auf den eine Mutter mit ihrem Kind in einer ansonsten eher öden goldenen Landschaft zuläuft, oder ein Ritter, der sich auf einer weiten, leuchtenden Ebene dem Kampf gegen einen Drachen stellt, Dalí vermag es, mithilfe einer Kombination aus Bekanntem und Unbekanntem den Betrachter in seinen Bann zu ziehen.

Salvador Dalí: Der Regenbogen, 1972. Bemaltes Gips-Relief. M. T. Abraham Foundation.
Salvador Dalí: Der Regenbogen, 1972. Bemaltes Gips-Relief. M. T. Abraham Foundation.
Salvador Dalí: Sankt Georg und der Drache, 1962. Öl auf Leinwand.
Salvador Dalí: Sankt Georg und der Drache, 1962. Öl auf Leinwand.

Der Regenbogen ist in allen Kulturen mit den unterschiedlichsten Bedeutungen aus Mythen und Sagen behaftet. Bei dem Ritter St. Georg handelt es sich um ein Sujet, das sich auf eine aus dem Mittelalter stammende Legende bezieht und das in der Kunstgeschichte schon häufig viele andere große Künstler inspiriert hat. Nur ein Beispiel für die vielen (Selbst-)Zitate in Dalís Werk.

Wenn die beiden Werke in ihrer Wirkung eher gegensätzlich erscheinen – der warme Charakter des Reliefs gegenüber dem kühlen, gläsern wirkenden Gemälde – ist in beiden Werken ein klarer Bezug zum Himmel vorhanden. Doch auch hier ist der tiefere Sinn beider Werke nur schwer zu erfassen.

Die Ausstellung Traum-Bilder der Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne in München zeigt noch bis zum 26.01.2014 Werke von Dalí und anderen Künstlern wie Ernst und Magritte und gibt einen Einblick in die Welt des Surrealismus.

http://www.pinakothek.de/en/dreamvisions

Wer bereits zu Hause die Werke dieses Meisters des 20. Jahrhunderts entschlüsseln möchte, kann dies mit dem Buch Dalí, das im Verlag Parkstone-International erschienen ist, tun.

One thought on “Dalí – Von Drachen und Regenbögen

  1. dear Niall, no problems, text is o.k and get my approval. Best regards, Klaus

    Am 27. Dezember 2013 11:00 schrieb Parkstone International :

    > Parkstone International posted: “Der Surrealismus ist eine der > interessantesten Kunststrmungen des 20. Jahrhunderts. Keine Frage, dass > der spanische Maler Salvador Dal der wohl bekannteste und erfolgreichste > unter den Surrealisten ist.Die Werke Dals erschlieen sich dem Betrachter > jed”